C. Gielisch GmbH trauert um ehemaligen Geschäftsführer und Gesellschafter Hans Riedel

Am 27. April 2017 verstarb Hans Riedel, der frühere Geschäftsführer und Gesellschafter der C. Gielisch GmbH im Alter von 78 Jahren. Von seinem Tod sind die Geschäftsführung und alle Mitarbeiter des Unternehmens tief betroffen.

Hans Riedel trat im Jahre 1953 als Lehrling - noch unter der Ägide des Firmengründers Paul Gielisch-  in das Unternehmen ein. Seine außergewöhnliche Kompetenz wurde bereits in den 80er Jahren durch die Vereidigung zum Sachverständigen für Transportschäden und Verpackung von der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf anerkannt und gewürdigt. Er wirkte mehr als 50 Jahre als fachkompetenter Sachverständiger, der mit großer Expertise, Ausdauer und Intuition komplexe Sachverhalte aufklärte. Hans Riedel erkannte schnell die Interessen der an einem Schadenfall Beteiligten und verstand es geschickt, zwischen allen zu vermitteln und ein allseits zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen. Er kommunizierte mit wohlklingender Stimme apodiktisch, humorvoll und einnehmend und schuf so Akzeptanz und Vertrauen für seine Lösungen.
Seine Mitwirkung in der Geschäftsführung trug maßgeblich zur Entwicklung des Unternehmens bei. Darüber hinaus gelang es ihm mit seiner Förderung und Unterstützung unserer jungen Sachverständigen seine Expertise an die nächste Generation weiterzugeben. Unsere Geschäftspartner im In- und Ausland schätzten seine hervorragende Leistung und seine Zuverlässigkeit.

„Hans war ein Herr von besonderer Ausstrahlung und Vitalität, versehen mit Ecken und Kanten, aber vor allem loyal, humorvoll und allseitig geschätzt. Wir verlieren mit Hans einen Freund und geschätzten Kollegen,“ so Claus Gielisch, geschäftsführender Gesellschafter. „Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Anneliese, seinen beiden Töchtern und den Enkelkindern sowie den Angehörigen und Freunden.“